Introducing BABSI GRÄWE

BABSI GRÄWE

BABSI GRÄWE

Als erste Künstlerin unserer Ausstellung möchten wir euch BABSI GRÄWE aka SARE vorstellen. Unter Connaisseurs der Graffiti- und Streetart Szene ist sie schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern feste Konstante an der Hall of Fame und im öffentlichen Raum. Ihre großformatigen – meist fotorealistichen – Arbeiten entstehen überwiegend mit der Sprühdose, wirken aber eher wie klassische Malerei. Überhaupt schert sich die Künstlerin um Kategorien wenig. Ihre abstrakten, oft surrealen Szenen und Elemente sind durchdringend, ihre Präzision bestechend.

Bei TO CREATE WE MUST DESTROY zeigt sie aktuelle Arbeiten mit überraschenden Twists im Kontext. BABSI GRÄWE wird außerdem ab 16h live auf der Terrasse des THE LYNX malen.

Die gebürtige Freiburgerin lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.

Hier geht’s zur Facebook Veranstaltung

BABSI GRÄWE

BABSI GRÄWE

In der Bahnhofsviertelnacht lassen wirs krachen.

150810_plakat_04

TO CREATE WE MUST DESTROY

Am 20. August 2015, am Tag der Bahnhofsviertelnacht möchten wir euch zu einer ganz besonderen Veranstaltung einladen. In Kooperation mit dem Wyndham Grand Hotel Frankfurt präsentieren wir euch in einer wunderschönen Lobby und Lounge direkt am Mainufer TO CREATE WE MUST DESTROY, eine Urban Art Ausstellung mit Arbeiten von: DEJAN ANDRIC • DORIAN DIEFENBACH • FUEGO FATAL  • THOMAS GESSNER • MICHAEL HAZKIAHU • BABSI GRÄWE  • TOE ONE • NICOLA REHBEIN • MAC SULLIVAN

Die Vernissage findet am 20. August 2015 ab 16h im Rahmen der Wyndham Grand Urban Experience @ THE LYNX statt. Mit Live Graffiti Performances von BOMBER • MAC SULLIVAN • FUEGO FATAL • BABSI GRÄWE. statt. Das Event wird musikalisch von DJ KITSUNE begleitet. Die Künstler sind anwesend.

Die Ausstellung wird vom 20.08.2015 bis 03.09.2015 gezeigt, und ist täglich durchgehend geöffnet

Hier geht’s zur Facebook Veranstaltung

Hier geht’s zur Website

Presseanfragen bitte an: info@stoffausfrankfurt.de

 

SAFXV – Neue Kollektion Late Summer 2015

Stoff aus Frankfurt XV

Stoff aus Frankfurt XV

Lange hat es gedauert…  Aber endlich ist sie da: Unsere Spätsommer Kollektion 2015. 100% Organic und nachhaltig produziert. Schmutzig produzieren können andere. Wir machen da nicht mit.

Und, wenn sich das Wetter sich schon nicht an den Kalender hält… tun wir das auch nicht. Sondern zeigen euch die Neuigkeiten genau dann, wenn sie fertig sind.

Wir zeigen euch neue Cuts, neue Motive, bekannte Motive, die wir anders geflippt haben. Es gibt jeweils sechs neue Teile für Ladies und sechs neue Teile für Männer. Plus X. Was das X ist, erfahrt ihr dann, wenn wir es euch präsentieren. X steht für die Unbekannte, mit der Ihr bei uns immer rechnen könnt. Etwas, das ihr nicht erwartet. Etwas, dass genau dann erhältlich sein wird, wenn wir darüber reden.

Überhaupt ändert sich viel bei uns. Hauptsächlich zum Guten. Wir sind selbst gespannt, was alles passiert, und wie es euch gefällt, wenn wir die nächste Katze aus dem Sack lassen.

Viel Spaß mit unserer neuen Kollektion!
>> Hier kommt ihr direkt zu unserem Onlineshop.

STOFF AUS FRANKFURT
2015

To Create We Must Destroy

Handlettered von Tobias Saul für STOFF AUS FRANKFURT

SCRIPT Unisex Classic Shirt Black White

SCRIPT Unisex Classic Shirt Black White

 

To Create We Must Destroy

Nur, weil etwas schon immer so war, heisst es nicht, dass es auch so bleiben muss.
Es tut wirklich gut, hin und wieder seinen Standpunkt zu überprüfen, um zu sehen,
ob man auch wirklich noch an diesem steht. Vielleicht ist man längst einen Schritt weiter.

Denn wenn Du immer nur das tust, was Du schon immer getan hast,
wirst Du auch immer nur das sehen, was Du schon kennst.

Und genau deswegen muss man manchmal etwas zerstören, um etwas Neues zu schaffen.

Alte Überzeugungen, die man nur aus Reflex mit sich herumträgt. Routinen, über die man garnicht mehr nachdenkt. Schlechte Angewohnheiten und graue Wände.

To Create We Must Destroy

Wir möchten zum Beispiel die Vorstellung zerstören, gute Gestaltung käme aus dem Computer. Das ist natürlich Quatsch. Gute Gestaltung entsteht in guten Köpfen. Der Computer ist nur das Werkzeug, diese Ideen umzusetzen. Deswegen arbeiten wir am liebsten direkt mit den Kreativen zusammen, deren Gedanken wir lieben. Unsere Lieblings-Werkzeuge sind dabei immer noch: unsere Hände.

Unser neues Motiv ist von unserem Lieblings-Lettering Artist TOBIAS SAUL gestaltet worden. Natürlich von Hand. Nicht, weil er keinen Rechner hat. Sondern, weil man für  gute Gestaltung einfach keinen braucht.

Stoff aus Frankfurt 2015

Handlettering: TOBIAS SAUL
Photography & Cinematography: NICOLA REHBEIN 
Models: MARLA & CHARLIE

To Create We Must Destroy

Handlettered von Tobias Saul für STOFF AUS FRANKFURT

To Create We Must Destroy

Handlettered von Tobias Saul für STOFF AUS FRANKFURT

 

 

TCWMD Female Sleeveless Top White Black

TCWMD Female Sleeveless Top White Black

To Create We Must Destroy

TCWMD Male Classic Shirt White Black

 

 

NICOLA REHBEIN x STOFF AUS FRANKFURT™

„Seit ich denken kann, interessiere ich mich für Fotografie.
Der Gedanke daran, in der Lage zu sein, einen Moment oder ein Gefühl mit nur einem Knopfdruck festzuhalten, hat mich schon immer umgehauen.“

Nicola Rehbein

NICOLA REHBEIN fotografiert von Robin Franzmann

Von Fuego Fatal

NICOLA REHBEIN ist ein verdammt talentierter Fotograf aus Frankfurt am Main. Einen großen Teil seiner Jugend hat er allerdings in Südafrika, am Kap der guten Hoffnung verbracht. Kennengelernt haben wir uns, als er gerade frisch vom Tafelberg aus Südafrika nach Frankfurt kam. Wir malten eine Wand, und er fotografierte nebenbei. Soweit so normal – mit dem kleinen Unterschied, dass er analog fotografierte. Das fand ich ziemlich ungewöhnlich für einen damals gerade 16-jährigen. Jetzt werdet ihr sagen, dass eine analoge Cam neben einem Fixie zur Erstausstattung jeden Hipsters gehört – und ihr habt nicht ganz unrecht damit. Aber im Gegensatz zu den Kids, die heutzutage die analoge Leica ihres Daddys um den Hals tragen, wie Rapkids vor 10 Jahren fake Ruff Ryders Ketten, haben wir es hier mit einem jungen Mann zu tun, der sie auch benutzt hat. Jemand, der seine Bestimmung durch den Sucher gefunden hat.

Unser erstes Treffen ist mittlerweile einige Jahre her, und als ich letztes Jahr die Entwicklung seiner Fotos verfolgte, war mir klar, dass Frankfurt vielleicht einen Writer verloren hatte – aber dafür einen ernstzunehmenden Fotografen dazugewonnen hatte. Nur dopes Zeug, was der Kerl mittlerweile abliefert.

Als er mir Ende letzten Jahres erzählte,  dass er in Südafrika überwintern würde, fügten sich die Dinge. Und so kam es, dass STOFF AUS FRANKFURT™ an den südlichsten Zipfel Afrikas gelangte. Das Ergebnis seht ihr in diesen Arbeiten, die sich über drei Shootings erstrecken. Wir lieben jedes einzelne der Bilder, und freuen uns jetzt schon auf weitere Shootings.

Spezieller Dank geht an Sina Aurelie (yeah!), Oisin Dohetry, die Models Eleanor, Natalie und Jason sowie alle, die dabei mitgeholfen haben, damit diese Bilder entstehen konnten. Vor allem aber an den Künstler am Auslöser: NICOLA REHBEIN. Ich bin verdammt sicher, dass die Welt noch viele deiner Bilder sehen wird.

Auf seinem Blog könnt ihr euch mehr seiner Arbeiten ansehen. Hier findet ihr ihn auf Instagram oder Facebook.

 

A DAY WITH ELEANOR.

„Die erste Location war ein Parkplatz im CBD, nichts wirklich spektakuläres. Die zweite Location hingegen, ist einer meiner absoluten Lieblingsplätze auf der Welt. Es ist ein alter Steinbruch, der zum Nationalpark am Tafelberg  gehört. Er liegt direkt über der Stadt. Ein absolutes Paradies, das nur 5 Minuten von der Stadt entfernt liegt.

No slide available, click here to add a new one

Eleanor trägt:

STICKSTOFF Female Low Cut Racerback

HEART OF THE CITY Female Rolled Sleeve Tunic Shirt

Model: Eleanor Garrett
Assistenz: Sina Aurelie
Kleidung: STOFF AUS FRANKFURT™
Location: Kapstadt, Südafrika

No slide available, click here to add a new one

 

A DAY WITH NATALIE.

„Als Kontrast zu der Kleidung, dachten wir daran, das nächste Shooting an einer sehr sauberen und subtilen Indoor location zu machen. Ich denke, das hat sehr gut funktioniert. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, mit Natalie zu arbeiten. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen, außer: Seht euch die Ergebnisse an.“

No slide available, click here to add a new one

Natalie trägt:

Stickstoff Low Cut Racerback White / Dirty Cyan

Stickstoff Female Low Cut Racerback Black / White

Model: Natalie Ransome
Assistenz: Sina Aurelie
Kleidung: STOFF AUS FRANKFURT™
Location: Kapstadt, Südafrika

No slide available, click here to add a new one

 

A DAY WITH JASON.

„Die Designs der Shirts sind zum Teil Graffiti-inspiriert – die meisten davon sogar von Graffiti Künstlern wie Mac Sullivan gestaltet. Hier könnt ihr euch einige seiner Arbeiten auf Facebook ansehen.

Wir haben den Shoot also wieder zurück auf die Straße gebracht, und das Ganze im Lifestyle eines Graffitiwriters angesiedelt. Als ehemaliger Writer wußte ich genauso wie das Model (der aktiv in der Graffitiszene Kapstadts involviert ist) aus eigener Erfahrung, wie dieser Shoot auszusehen hatte.“

No slide available, click here to add a new one

Jason trägt:

HEART OF THE CITY Male Classic Shirt

ROSEMARIE Male Classic Jersey White

SCRIPT Snapback

Model: Jason O’Driscoll
Assistenz: Sina Aurelie und Oisin Dohetry
Kleidung: STOFF AUS FRANKFURT™
Location: Kapstadt, Südafrika

 

„Wir trafen uns in Woodstock, einem Vorort, der eine Mischung aus Verbrechen, Drogen und Gangaktivitäten ist – umgeben von wunderschönen, alten viktorianischen Häusern, die von Hipstern bevölkert sind. Wir entschlossen uns, lieber an die Zuglinie zu gehen. Züge faszinieren mich schon, seit ich ein kleiner Junge war. Stundenlang könnte ich dabei zu sehen, wie mit Graffiti bemalte Züge an mir vorbeifahren.

Ich habe eine Menge interessanter Erfahrungen bei diesem Shoot gemacht. Aber die Beste war, den Tag mit einem full polony Gatsby, einem Sandwich, das aus den Cape Flats, zu beenden.“

No slide available, click here to add a new one